Dienstag, 28. August 2012

Kremsmauer

Wir genossen den tollen Ausblick von der Kremsmauer Richtung Micheldorf und Kirchdorf sowie in den Zentralraum


Sonntag, 26. August 2012

Pinsdorfberg MTB Trophy

Gestärkt von lockerem Training und der Grillerei @ Scharnstein sowie Grillerei @ Flo machten wir uns auf den Weg zum 3. Rennen des Salzkammergut MTB Cups nach Pinsdorf.

Die nackten Zahlen (14 km mit 800 hm) ließen eine anspruchsvolle Strecke erwarten und wir absolvierten daher zum "Warmfahren" eine Runde. Dadurch konnten sowohl Tom als auch ich in der Abfahrt unsere Stärken ausspielen und wichtige Plätze gut machen.

Der Skiclub Pinsdorf veranstaltete zum 2. Mal das Rennen um den Pinsdorfberg und das im Rahmen des Ortsfestes. Gemütlich ging es vom Start weg bis zur ersten Asphaltrampe - wo sich das Feld recht schnell aufsplitete. Der erste Fahrer war gleich auf der zweiten steilen Rampe auf und davon. Ich konnte mich gegen Ende des Anstieges am Ende einer Vierergruppe auf Rang 5 einordnen und das obwohl meine Beine irgendwie nur gefühlt Standgas fuhren. Am Ende der Abfahrt mit zwei steilen Gegenanstiegen fand ich mich plötzlich auf Rang zwei, die drei anderen Fahrer an meinem Hinterrad und so absolvierten wir auch die zweite Runde. Gegen Ende attackierte Romi und ich konnte kurz nicht mitgehen - in der Abfahrt und den Gegenanstiegen schaffte ich es jedoch meine Gegner abzuschütteln und zu Romi aufzuschließen. Im Zielsprint gelang es mir dann auch noch an ihm vorbei zu fahren und somit erreichte ich völlig zufrieden Platz zwei. 

Kurz nach mir kam auch Tom ins Ziel der die erste Runde eher verhalten gefahren war - sich in Runde zwei jedoch - vor allem am Ende dank seines starken Finishs viele Fahrer holte und so als 7. in den Top Ten finishte!

Alles in allem ein tolles Rennen mit super Stimmung - vielen Zusehern und einer tollen Kulisse- da macht Rennfahren Spaß. Leider war die Siegerehrung erst über drei Stunden nach Rennende (wir ließen den Abend lieber in Kirchdorf ausklingen).

MTB racing is fun,
                     Lukas

... Aussicht vom Pinsdorfberg ...

Donnerstag, 23. August 2012

116er ride oder quattro chilis

Wir haben das laue Abendwetter für eine gemütlich Biketour genutzt!

It's hot,
       Lukas



Donnerstag, 16. August 2012

Quälen für den Guten Zweck

Walter Kreisel hat eine tolle Mannschaft (Moucka Martin, Haas Christian, Gründlinger Hannes, Tutschek Karl, Lubinger Stefan, Kreisel Walter, Pröll Martin & ich) für den Mühlviertel 8000 Bewerb zusammengestellt und wir konnten trotz einiger Defekte den 7.Platz als Team Eybl Karibu Care erringen. Dank der genialen Sponsoren (Walter Kreisel *hometec* & *JUNG*, Oliver Rajal *Versicherungsagentur & Uniqa", *Sport Eybl*, Martin Pröll *Meisterfotograf*) konnten wir damit mehrere 1000 Mahlzeiten für Waisenkinder in Kenia ersporteln!

Ich selbst habe mein persönliches gestecktes Ziel im Nordic Hiking oder eher Berglauf mit Hindernissen in Form von Walking Stöcken und 4,5 Kilo Rucksack erreicht und konnte die knapp über 12 Kilometer auf den Sternstein und zurück in 1 Stunde und 5 Minuten absolvieren. Auch am Tag danach fällt mir das Gehen noch recht schwer, denn vor allem der Bergablauf hat meinen Muskeln ganz schön zugesetzt!

Punch it,
        Lukas
Das Team (es fehlen Haas und Moucka)
Bild: sportograf


Sonntag, 12. August 2012

Run2Bike Ruinentrophy Scharnstein

Ein Fixpunkt im Rennkalender war auch heuer wieder die Ruinentrophy in Scharnstein. Ein besonderes Highlight war die Einladung von Meli & Tom zu einer Grillerei danach. 

Voll motiviert gings aus der ersten Startreihe zügig los und bei der Besetzung und über 160 Startern war ein TOP 20 Platz das angepeilte Ziel. In Runde zwei waren die Platzierungen schon ungefähr gefunden und jeder versuchte nochmals das Letzte aus sich heraus zu holen um den einen oder anderen Platz gut zu machen. Tom erreichte nach starkem finish Platz 16 und Lukas kam auf Platz 5 ins Ziel. 

Wie schon erwähnt war das eigentliche Highlight die Grillerei bei Meli & Tom wo wir unter anderem mit Köstlichkeiten von Grillmeister Franz versorgt wurden. (Leider gibts keine Bilder davon!) Dank perfekter Organisation von Tom hatten wir im Garten auch einen Fernseher und konnten uns den Olympia XC mit Sieger Jaroslav Kulhavy (Specialized 29er) und dem tollen 9. Platz von Alexander Gehbauer ansehen.

Alles in allem ein super gelungener Tag!

Life is good,
               Lukas

... startline ...
... Tom im downhill ...
... Lukas im uphill ...

... nein das ist nicht Tom sondern Olympiasieger Kulhavy (copyright: AFP) ...

Freitag, 3. August 2012

28 x 34 oder mit dem XC Hardtail über die Alpen

Tobi hat mich heuer dazu überredet mit ihm eine Alpentour der besonderen Art zu fahren und ich war schnell von der Idee begeistert. Es sollte keine normale Tour sein sondern etwas anspruchsvolles - entlang einer schwierigen Route und im Hochalpinen Gelände.

Um das Bike dahingehend fit zu machen baute ich mein Hardtail um - aus der 32er Kassette wurde eine 34er und vorne musste die 160er Scheibe der 185er Scheibe weichen. Gespannt was da auch mich zukommt ging am Brenner los.

Die Etappen verhielten sich wie folgt:
1.Tag 63,4 km mit 2295 hm
2.Tag 52,5 km mit 1650 hm
3.Tag 34,7 km mit 1300 hm
4.Tag 66 km mit 2465 hm
5.Tag 61,8 khm mit 750 hm
6.Tag 48,5 km mit 1798 hm

Besonders intensiv war unsere Tour da wir die meiste Zeit 2000 m oder mehr über dem Meer verbracht haben und auch die Hitze eine besondere Rolle gespielt hat. Traumhaft war die Umgebung, sowie das Panorama und manche der endlosen Singletrails.
Als negatives Highlight hat sich sicher die Durchquerung der Civetta Wand herausgestellt, denn nach 2,5 Stunden Rad schieben/tragen vergeht der Spaß!

In the Alps,
          Lukas

Einige weitere Impressionen!