Dienstag, 30. August 2011

Schodagruamrace - so wars!

Nachdem der Wettergott kurz vor dem Start die Schleusen öffnete und die Temperatur in den Keller (11°) fallen ließ, war eine Regen-/Schlammschlacht vorprogrammiert.

Nach dem hektischen Start mit Sturz (sorry Peter!) war ich leider etwas zurückgefallen und ging als 10-15 in die erste Schottergrube. Ich wollte nicht gleich überziehen und arbeitete mich langsam aber beharrlich  nach vorne. Einige Runden fuhr ich gemeinsam mit Leo hohes Tempo, wir konnten zur vorderen Gruppe aufschließen und schließlich setzte ich mich gemeinsam mit Christoph ab - drei Runden vor Ende des Rennens hatte Christoph mit Schaltungsproblemen zu kämpfen und ich startete meine entscheidende Attacke. 

Ich kam somit als 5. Gesamt und Sieger in der AK ins Ziel, was gleichzeitig auch den Bezirksmeistertitel in der AK bedeutet. 

Keep on pushing,
            Lukas


Foto copyright by Dietmaier
                      

Sonntag, 21. August 2011

24 H MTB WM - Maxhütte Sulzbach - Rosenberg

Ein kleiner Bildbericht zum 24 H Rennen ohne viele Worte. Zur Organisation und Veranstaltung möchte ich keine Worte verlieren. Wir finishten auf Platz 7 bei den 4er Teams.

Freitag: Anreise & Beachparty

Anreise im "Teamvan"

"Basecamp"
Beachparty bis Samstag früh!
Es gab viel Musik & Licht nur wenig Teilnehmer
Samstag & Sonntag: Streckenbesichtigung & Rennen

Die Strecke führte durch die Industrieruine ...

... der ehemaligen Maxhütte.

Wir fuhren durch alle möglichen Räume ...

... dunkle Hallen ...

... und Produktionsbereiche des ehemaligen Stahlwerkes

Dort wo bis 2002 noch gearbeitet wurde ...

... und wo bis zu 9000 Menschen beschäftigt waren.

Die extrem flache Strecke ...

... war gespickt mti vielen Schienen aus eigener Produktion ...
... sowie Glasscherben ohne Ende!


 BEST OF BILDER




3-facher "Botschnkönig" Flo

Freitag, 19. August 2011

Make dust - or eat it!

Heute gehts los zur 24 H MTB WM BIKE ON FIRE in der ehemaligen Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg (Bayern).

Shake a leg,
         Lukas

Quelle: sog-events.de



Montag, 15. August 2011

Ruinentrophy - das wars ...

Die Ruinentrophy entwickelt sich Dank toller Organisation immer mehr zu einem Großevent. Es ist ein meet & greet der oberösterreichischen Radsportszene und so kommen wir jedes Jahr gerne zu diesem tollen Event.

Aus den vordersten Reihen zu starten ist natürlich immer geil und nach einem guten Start kamen wir (Tom & ich) gemeinsam in den TOP 30 (über 150 Starter!) zum ersten Mal zum Bergsprint. In der Abfahrt habe ich leider den Anschluss an Tom leicht verloren und auch im Flachstück konnte ich wegen mangelnder Übersetzung (Singlespeed) nicht mehr aufschließen. So fuhr jeder von uns zwei Runden lang seinen Rythmus - ich konnte Tom immer wieder vor mir sehen doch ich schaffte es nicht mehr am Berg an ihn heranzukommen.
Tom finishte als 11. in einer Zeit von 52:15 (Gesamt: Platz 20) und ich kam knapp eine Minute später als 14. in 53:29 (Gesamt: Platz 24) zufrieden ins Ziel.

Nach diesen sehr vielversprechenden Ergebnissen freuen wir uns auf die nächsten XC Rennen und natürlich auf die 24 H WM Bike on Fire in Sulzbach (Deutschland).

One life, one gear!
                Lukas

... diesen Ausblick konnten wir nicht genießen ...

und hier noch ein paar Impressionen vom Rennen......



Kette rechts, Bremse offen
Thomas

Montag, 8. August 2011

Ruinentrophy ...

Im Jahr 1538 brannte die Burg Scharnstein „wegen Unachtsamkeit“ völlig nieder und ist seither eine Ruine. Fast 500 Jahre später kämpfen sich Mountainbiker in einem Wettstreit rund um diese. Dabei gibts bei den Chiliriders eine Premiere - Lukas wird sich das Rennen Singlespeed (mit nur einem Gang) und einer Starrgabel geben.


More ears than gears,
Lukas

Donnerstag, 4. August 2011

Abendrunde

Ein anstrengender Tag neigt sich dem Ende zu. Doch bevor die Dämmerung hereinbricht und man es sich mit einem kühlen Radler gemütlich macht wird nochmal das Bike aus der Garage geholt und die letzten Sonnenstrahlen eingefangen.


Chill out, Thomas

Das war das Welser ISK 2011...

Bericht von Christoph auf der BikeSport Seite



Keep on Racing, Tom