Dienstag, 24. Mai 2016

Super Erfolg beim Jihlavska24mtb in Tschechien

Tobi lies der Gedanke nicht los in Jihlava beim 24er mitzufahren und so haben wir versucht ein möglichst kompaktes und schlagkräftiges 4er Team auf die Beine zu stellen.

Nach langer Suche hatten wir endlich unser Team beisammen und machten uns mit Van und Anhänger auf nach Tschechien, wo wir gleich mit einem "Welcome-drink" (Schnaps) willkommen geheissen wurden.

Trotz der Sprachbarriere lief alles recht relaxt ab und trotz Startgeld von nur 37 € wurde alles geboten was man sich nur vorstellen kann. 2 x warmes Essen, 2 Getränke, am morgen warme Suppe und rund um die Uhr Snacks.
Das Fahrerlager war perfekt durchorganisiert - sogar ständig kühles oder warmes Wasser für die Fahrer war an Ort und Stelle. Insgesamt muss man sagen das sich dort auch ohne Kontrollen/Ermahnungen, wie wir es im deutschsprachigen Raum gewöhnt sind, alle Fahrer an die Regeln halten und es dort deutlich entspannter abgeht als bei unseren Rennen, noch dazu führte ein Teil durch die Altstadt die nicht für den Verkehr gesperrt wurde!

Die Strecke hatte es dank hohen Singletrail- und Kopsteinpflasteranteil auch in sich. Garniert wurde das ganze mit einer Bergaufstiege zum Schloß und einer DH Stiege direkt am Cafe vorbei.

Wir starten recht gut jedoch mussten sowohl Dominik als auch Manuel in der ersten Runde gleich unsanft vom Rad was uns wertvolle Zeit kostete, zusätzlich kam in der Nacht noch ein Platten sowie ein Kettenklemmer von Dominik dazu. Wir hatten aber zu diesem Zeitpunkt Platz 2 schon abgesichert und der Abstand zu den Siegern war zu groß. Nichts desto trotz hammerten wir in den Morgenstunden noch mal schnelle Zeiten in die tschechische Erde und beendeten das Rennen müde aber glücklich über Platz 2. 

Fazit: Geile Veranstaltung - geiler Kurs - nette Organisation!

That was fun,
                 Lukas